Details

Wissenschaftskommunikation im Wandel


Wissenschaftskommunikation im Wandel


1. Aufl.

von: Mike S. Schäfer, Silije Kristiansen, Heinz Bonfadelli

23,99 €

Verlag: Herbert von Halem Verlag
Format: PDF
Veröffentl.: 13.04.2015
ISBN/EAN: 9783869621388
Sprache: deutsch
Anzahl Seiten: 388

Dieses eBook enthält ein Wasserzeichen.

Beschreibungen

Die Kommunikation von Wissenschaft ist hochrelevant: Wissenschaftliches Wissen spielt in allen Gesellschaftsbereichen eine immer wichtigere Rolle, von individuellen Fragen zu Gesundheit, Ernährung oder Konsum bis hin zu Entscheidungen in Politik und Wirtschaft. Aber um dahin zu gelangen, muss das Wissen aus seinen Entstehungskontexten in die Gesellschaft kommuniziert werden. Dass es sich dabei um keine simple Übersetzung handelt, sondern wissenschaftliches Wissen in diesem Prozess umgeformt und kritisch hinterfragt wird, zeigen die Debatten über Klimawandel, Risiken der Atomenergie und Gentechnik oder Vor- und Nachteile der Nanotechnologie.
In den vergangenen Jahren haben sich die Orte, Formen und Inhalte der Wissenschaftskommunikation allerdings diversifiziert. Neben Wissenschaftsrubriken in der Presse und TV-Wissenschaftsmagazine sind Wissenschaftsblogs, Social Network Sites oder Twitter getreten. Die Menge des verfügbaren wissenschaftlichen Wissens hat sich erhöht, aber auch die Intensität öffentlicher Debatten - und dies wirkt auch auf die Wissenschaft zurück.
Die hier versammelten Beiträge analysieren diesen facettenreichen Wandel der Wissenschaftskommunikation. Sie fokussieren dabei auf die Kommunikation innerhalb der Wissenschaft ebenso wie auf die Auseinandersetzung von Wissenschaftlern mit der breiteren Öffentlichkeit und auf öffentliche Debatten über Wissenschaftsthemen.
I. Einleitung

Mike S. Schäfer / Silje Kristiansen / Heinz Bonfadelli
Wissenschaftskommunikation im Wandel: Relevanz, Entwicklung und Herausforderungen des Forschungsfeldes

II. Kommunikation in der Wissenschaft

Corinna Lüthje
Medienwandel?-?soziokultureller Wandel?- Wissenschaftswandel: Transformationsfaktoren der internen Wissenschaftskommunikation

Hans-Jürgen Bucher / Philipp Niemann
Medialisierung der Wissenschaftskommunikation: Vom Vortrag zur multimodalen Präsentation

Adrian Rauchfleisch
Deutschsprachige Kommunikationswissenschaftler auf Twitter: Reputationsnetzwerke der Wissenschaftskommunikation

III.Kommunikation aus der Wissenschaft

Andres Friedrichsmeier / Esther Laukötter / Frank Marcinkowski

Hochschul-PR als Restgröße. Wie Hochschulen in die Medien kommen und was ihre Pressestellen dazu beitragen

Andreas M. Scheu
Medialisierung von Forschungspolitik: Medialisierungstypen und Einflüsse auf die Medialisierung forschungspolitischer Akteure

Senja Post
Der Umgang mit wissenschaftlicher Ungewissheit in der Öffentlichkeit aus Sicht der Klimaforscher. Allgemeine Normvorstellungen und Überlegungen zu konkreten Forschungsbefunden

IV. Kommunikation über Wissenschaft

Lars Guenther / Claudia Bader / Sabrina Heike Kessler / Georg Ruhrmann
Journalistische Wahrnehmung und Darstellung von (Un-)Sicherheiten, Risiken und Chancen von Zukunftstechnologien

Anna-Maria Volpers / Annika Summ
Der Wandel des einst verspäteten Ressorts?- Konstanten und Veränderungen der Wissenschaftsberichterstattung in deutschen Printmedien

Ines Lörcher / Monika Taddicken
"Let's talk about… CO2-Fußabdruck oder Klimawissenschaft?" Themen und ihre Bewertungen in der Online-Kommunikation in verschiedenen Öffentlichkeitsarenen

V. REZEPTION UND EFFEKTE VON WISSENSCHAFTSKOMMUNIKATION

Jens Wolling / Dorothee Arlt
Informieren und framen. Zum Einfluss der Medienberichterstattung auf Vorstellungen und Einstellungen zur Energiewende in Deutschland

Julia Metag
Interpersonale Kommunikation in der Wissenschaftskommunikation. Bestandsaufnahme und Analyse am Beispiel energiepolitischer Maßnahmen

Sarah Westphal / Friederike Hendriks / Maja Malik
Vertrauenswürdigkeit ohne Vertrauen? Wie die Kommunikation wissenschaftlicher Unsicherheiten die Bewertungen und Entscheidungen von Rezipienten beeinflusst

Autorinnen und Autoren
Mike S. Schäfer, geb. 1976, ist seit 2013 Professor für Wissenschafts-, Krisen- und Risikokommunikation am Institut für Publizistikwissenschaft und Medienforschung der Universität Zürich. Silje Kristiansen, geb. 1982, ist seit 2011 Assistentin bei Prof. Heinz Bonfadelli und seit 2013 bei Prof. Mike S. Schäfer an der Universität Zürich. Sie ist Mitbegründerin und Sprecherin der Ad-hoc-Gruppe Wissenschaftskommunikation der DGPuK. Heinz Bonfadelli, geb. 1949, ist seit 2000 Ordinarius für Publizistikwissenschaft an der Universität Zürich. Er publiziert vorrangig zu den Themen Kinder und Jugendliche, Buchlesen, Medienwirkung, TV-Gewalt und Publikumsforschung.

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:

Lautsprecher und Widersprecher
Lautsprecher und Widersprecher
von: Roger Blum
PDF ebook
27,99 €
Medienumbrüche im Rundfunk seit 1950
Medienumbrüche im Rundfunk seit 1950
von: Uwe Breitenborn, Gerlinde Frey-Vor, Christian Schurig
PDF ebook
25,99 €