Details

Journalistische Genres


Journalistische Genres


1. Auflage

54,99 €

Verlag: Herbert von Halem Verlag
Format: PDF
Veröffentl.: 01.03.2016
ISBN/EAN: 9783744511018
Sprache: deutsch
Anzahl Seiten: 424

Dieses eBook enthält ein Wasserzeichen.

Beschreibungen

In einer Zeit, in der der traditionelle (Print-)Journalismus in der Krise steckt, ist das Experimentieren mit neuen Zugängen zur journalistischen Arbeit, ist die Grenzüberschreitung sinnvoll und notwendig. Neue methodisch-konzeptionelle Herangehensweisen an den Journalismus bergen das Potenzial für Innovationen. Das vorliegende Buch Setzt sich mit knapp 40 unterschiedlichen Genres auseinander, systematisiert diese und möchte damit die Diskussion über alternative Ansätze im deutschsprachigen Journalismus anregen. Leitfragen sind dabei: Was ist die grundlegende Idee des jeweiligen Genres? Worin unterscheidet es sich vom idealtypischen Journalismus? Vor welchem Begründungszusammenhang wurde der Ansatz formuliert und wie hat er sich historisch entwickelt? Weshalb sollte nach der jeweiligen Argumentation Journalismus gerade auf diese Art und Weise betrieben werden? Welche Chancen und Risiken sind damit verbunden?
Teil A – Thema und Story: Advocacy Journalism (Anwaltschaftlicher oder Fürsprachejournalismus); Commemorative Journalism (Gedenkjournalismus); Enterprise Journalism; Innovation Journalism (Innovationsjournalismus); Peace Journalism (Friedensjournalismus) / Conflict Sensitive Journalism; Positive Journalism (Positiver Journalismus); Preventive Journalism (Präventiver Journalismus); Public / Civic Journalism (Bürgerschaftlicher Journalismus); Solutions Journalism (Lösungsorientierter Journalismus)

Teil B – Recherche: Ambush Journalism (Hinterhaltjournalismus); Checkbook Journalism (Scheckbuchjournalismus); Churnalism; Data Journalism (Datenjournalismus); Embedded Journalism (Eingebetteter Journalismus); Gotcha Journalism (Hab-Dich-Journalismus); Immersive Journalism (Virtual-Reality-Journalismus); Investigative Journalism (Investigativer Journalismus); Muckraking; Open Source Journalism (Open-Source-Journalismus); Structured Journalism (Strukturierter Journalismus); Watchdog Journalism (Watchdog-Journalismus)

Teil C – Schreiben und Darstellen: Algorithmic Journalism (Algorithmischer Journalismus); Backpack Journalism (Rucksackjournalismus); Citizen Journalism (Bürgerjournalismus); Comics Journalism (Comic-Journalismus); Gonzo Journalism (Gonzo-Journalismus); Interactive Journalism (Interaktiver Journalismus); Literary Journalism (Literarischer Journalismus); Mobile Journalism (Mobiler Journalismus); Narrative Journalism (Narrativer Journalismus); New Journalism; Participatory Journalism (Partizipativer Journalismus); Robot Journalism (Roboterjournalismus); Tabloid / Popular Journalism (Boulevardjournalismus); Wiki Journalism (Wiki-Journalismus)

Teil D – Geschäftsmodelle: Non-profit Journalism (Nonprofit-Journalismus)
Der Deutsche Fachjournalisten-Verband (DFJV) ist ein Berufsverband für Journalisten, die sich auf ein Ressort oder ein Themengebiet spezialisiert haben.

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:

Korrespondenten im Kalten Krieg
Korrespondenten im Kalten Krieg
von: Lutz Mükke
PDF ebook
23,99 €
Afrika!
Afrika!
von: Martin Sturmer
PDF ebook
26,99 €
Korrespondenten im Kalten Krieg
Korrespondenten im Kalten Krieg
von: Lutz Mükke
EPUB ebook
23,99 €