Details

Heterodoxie


Heterodoxie

Konzepte, Traditionen, Figuren der Abweichung
1. Auflage

von: Michael Schetsche, Ina Schmied-Knittel

24,99 €

Verlag: Herbert von Halem Verlag
Format: PDF
Veröffentl.: 01.02.2018
ISBN/EAN: 9783744519298
Sprache: deutsch
Anzahl Seiten: 285

Dieses eBook enthält ein Wasserzeichen.

Beschreibungen

Richtiges versus falsches Wissen, erwünschte und unerwünschte Praxisformen, wissenschaftlicher Mainstream oder Pseudowissenschaft, Faktenwissen versus alternative Wirklichkeitsbestimmungen – eben: Orthodoxie und Heterodoxie. Seit Pierre Bourdieu diese Differenz in die Kultur- und Sozialwissenschaften eingebracht hat, spukt die Vorstellung von heterodoxen Wissensbeständen, Ideen und Deutungen nicht nur durch die Soziologie. Auch in der Literatur-, Kunst- und Wirtschaftswissenschaft ist das Konzept auf fruchtbaren Boden gefallen. Und in Theologie und Religionswissenschaft war es – in einem sehr prägenden Verständnis – schon lange vorher heimisch. Dabei ist Heterodoxie als wissenschaftliche Kategorie bis heute theoretisch seltsam unbestimmt und vielfach auch empirisch unkonkret geblieben. Diesem Mangel will der vorliegende Sammelband abhelfen: Zweiundzwanzig Autorinnen und Autoren aus einem halben Dutzend Disziplinen versuchen, aus ganz unterschiedlichen Blickwinkeln dem Konzept nicht nur neue theoretische Schärfe zu verleihen, sondern ihm auch empirisch eine anschauliche Kontur zu geben.
Michael Schetsche, Dr. rer. pol, Politologe und Soziologe, Forschungskoordinator am IGPP Freiburg; lehrt als Außerplanmäßiger Professor an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg. Ina Schmied-Knittel, Dr., ist wissenschaftliche Mitarbeiterin im Fachbereich Empirische Kultur- und Sozialforschung am Institut für Grenzgebiete der Psychologie und Psychohygiene e.V. (Freiburg).

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren: