Details

Agency postdigital


Agency postdigital

Verteilte Handlungsmächte in medienwissenschaftlichen Forschungsfeldern
1. Auflage

von: Berenike Jung, Klaus Sachs-Hombach, Lukas R.A. Wilde

27,99 €

Verlag: Herbert von Halem Verlag
Format: PDF
Veröffentl.: 01.07.2021
ISBN/EAN: 9783869625034
Sprache: englisch
Anzahl Seiten: 320

Dieses eBook enthält ein Wasserzeichen.

Beschreibungen

Der Begriff der Agency - nur unbefriedigend als 'Handlungsmacht', 'Handlungspotenzial' oder 'Handlungsinitiative' ins Deutsche ubersetzbar - ist in verschiedensten wissenschaftlichen Disziplinen unverzichtbar, um Prozesse gegenseitiger Einflussnahme, die Reichweite oder den Ausschluss von Handlungsspielraumen oder Verantwortung fur konkrete Vorgange zu bestimmen. In der Medien- und Kommunikationswissenschaft hat er lange Zeit keine systematische Rolle gespielt. Erst in Reaktion auf Perspektiven der seit den 1990er-Jahren boomenden Akteur-Netzwerk-Theorie (ANT) und daran anschlieenden Entwurfen der Medienwissenschaft wurden vergleichbare Konzepte von medial verteilter Handlungsmacht entwickelt. Gegenuber solchen eher theoriegeleiteten Studien nehmen die Autor*innen des vorliegenden Bandes verschiedene exemplarische Medienkonfigurationen in den Blick und versuchen das Erklarungspotenzial von 'Agency' als medienwissenschaftlicher Schlusselkategorie aus der Perspektive ihres jeweiligen Forschungsfeldes genauer zu bestimmen. Unter den Bedingungen der 'Postdigitalitat' - der Annahme, dass kaum noch 'nicht-digitale' Medienbereiche auszumachen sind und der Begriff der 'Digitalisierung' deshalb gewissermaen bedeutungslos geworden ist - lassen sich gegenuber fruheren Zugangen insbesondere zwei medienwissenschaftliche Facetten von Agency neu diskutieren: Zum einen, inwiefern neben menschlichen Akteuren auch neu entstandenen nicht-menschlichen Entitaten ein solches Handlungspotenzial zuzurechnen ist. Zum anderen waren im postdigitalen Raum auch die relativen Handlungs(un)fahigkeiten von individuellen, kollektiven und institutionellen Akteur*innen neu zu bestimmen, wo Handlungsketten oder Kommunikationsmuster zunehmend durch den verfugbaren oder beschrankten Zugang zu Ressourcen sowie den Affordanzen von digitalen Medienkonfigurationen gekennzeichnet sind. Agency postdigital bringt diese beiden Aspekte zusammen und zeichnet eine Karte der veranderten Verteilung und Manifestation von Handlungsmacht in der postdigitalen Welt entlang exemplarischer medienwissenschaftlicher Forschungsfelder.

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:

Ambivalenzwucherungen
Ambivalenzwucherungen
von: Olaf Sanders, Anja Besand, Mark Arenhövel
PDF ebook
23,99 €
Innovation der Persuasion
Innovation der Persuasion
von: Holger Schramm, Johannes Knoll
PDF ebook
24,99 €
Bewegtbilder und Alltagskultur(en)
Bewegtbilder und Alltagskultur(en)
von: Klaus Schönberger, Ute Holfelder
PDF ebook
27,99 €