Details

Scandalogy: An Interdisciplinary Field


Scandalogy: An Interdisciplinary Field



von: André Haller, Hendrik Michael, Martin Kraus

22,99 €

Verlag: Herbert von Halem Verlag
Format: PDF
Veröffentl.: 15.02.2018
ISBN/EAN: 9783869622491
Sprache: englisch
Anzahl Seiten: 232

Dieses eBook enthält ein Wasserzeichen.

Beschreibungen

Die Enthüllung der Panama Papers im April 2016 machte erneut deutlich, welche globale Wirkmacht Skandale entfalten können. Skandale bringen Politiker zu Fall, stürzen Wirtschaftslenker und beenden Sportkarrieren. Sie kommen in jedem gesellschaftlichen Feld vor, führen zu enormer medialer Berichterstattung und zu einer lebhaften öffentlichen Diskussion über Werte und Normen – sie sind ein soziales Phänomen.

Als solches stellen Skandale sehr häufig auch einen Forschungsgegenstand unterschiedlicher Wissenschaften dar: Politikwissenschaftler analysieren zum Beispiel die Funktionsfähigkeit von politischen Regeln und Institutionen, die Kommunikationswissenschaft untersucht mögliche Wirkungen von Skandalberichterstattung und den Verlauf von Affären in unterschiedlichen Medien, in der Literaturwissenschaft werden Skandalautoren und ihr öffentliches Verhalten thematisiert, die Soziologie blickt auf den Geltungsbereich gesellschaftlicher Werte und Normen, die sich durch Skandaldiskurse verändern können.

Der Band Scandalogy vereint Beiträge internationaler Forscherinnen und Forscher zum Themenfeld ›Skandal‹. Er präsentiert sowohl empirische Studien als auch theoretische Erkenntnisse, die 2016 bei der 1st International Conference in Scandalogy an der Universität Bamberg präsentiert wurden. Die Bandbreite reicht von kommunikationswissenschaftlichen Studien bis hin zu literaturwissenschaftlichen Analysen. Die Vielzahl der Fächer, die sich mit dem sozialen Phänomen des Skandals beschäftigen, zeigt, dass ›Skandalogie‹ ein eigenständiger Forschungsbereich ist.
André Haller, geboren 1984, ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Kommunikationswissenschaft der Universität Bamberg. Hendrik Michael ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Kommunikationswissenschaft an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg. Martin Kraus, geb. 1984, arbeitet in Bamberg an der Professur für Neuere deutsche Literaturwissenschaft.

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:

Digitale Öffentlichkeit(en)
Digitale Öffentlichkeit(en)
von: Ralf Hohlfeld, Thomas Knieper, Oliver Hahn
PDF ebook
30,99 €
Organisation und Vertrauen
Organisation und Vertrauen
von: Zlatka Pavlova
PDF ebook
32,99 €
Kooperation oder Kontrolle?
Kooperation oder Kontrolle?
von: Christoph G. Grimmer
PDF ebook
27,99 €